Anthroposophische Medizin

Holistische Behandlung – Vereinigung der Erfolge von klassischen und alternativen Medizin

Anthroposophische Medizin

Die Behandlung in unserem Therapiehaus gründet auf der anthroposophischen Medizin.

Wir verbinden die Methoden der Schulmedizin mit den Methoden der anthroposophischen Medizin und bieten unseren Patienten eine ganzheitliche medizinische Betreuung und Therapie.

Die anthroposophische Medizin stellt eine Erweiterung der Schulmedizin auf der Grundlage der Seelenwissenschaft dar. 

Die Anthroposophie wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom österreichischen Wissenschaftler Rudolf Steiner gegründet.

Er erforschte die Welt, den Menschen und alle Bereiche seiner Tätigkeit und belebte sie mit seelischem Impuls.

Der Ausgangspunkt der anthroposophisch erweiterten Medizin ist die Tatsache, dass die Erde, die Natur und der Mensch in ferner Vergangenheit eine Einheit darstellten.

Auf dem Wege der allgemeinen Entwicklung haben sich laut der Anthroposophie die Mineralien, Pflanzen und Tiere aus dieser Einheit herausgelöst, so dass heute der Mensch die Natur um sich herum hat.

Jeder Prozess der Krankheit im Menschlichen Leib ist ähnlich dem Prozess in der Natur. Die Hauptaufgabe der therapeutischen Kunst ist es diese beiden miteinander verwandten Prozesse mit der Hilfe von Arzneimittel zu verbinden. Jeder Naturbereich hat seine ursprüngliche Beziehung zum Menschen bewahrt. Deswegen werden die anthroposophischen Arzneimittel mit den Substanzen hergestellt, die aus der Mineralien-, Pflanzen- und Tierwelt  gewonnen werden können.

Die Anthroposophische Medizin wird seit 1920 bis heute auf der ganzen Welt angewendet und in der Behandlung von Patienten genutzt. Die Grundlagen der anthroposophischen Medizin werden an den Hochschulen von Deutschland, der Schweiz und Großbritannien unterrichtet.

Außer der medikamentösen Behandlung, werden in der anthroposophischen Medizin auch Rehabilitationstherapie und weitere Behandlungsmethoden angeboten:

  • Heileurhythmie
  • Kunsttherapie (Zeichnen, Malen, Plastizieren)
  • Physiotherapie (Rhythmische Massage, Manuelle Lymphdrainage, Therapeutische Bäder)
  • Äußere Anwendungen (Wickel, Auflagen) 

Diese Behandlungsverfahren sind orientiert auf den ganzen Menschen, der ein einzigartiges Individuum mit seinen biographischen und sozialen Beziehungen darstellt.

Eine Therapeutische Einheit, die den Patienten umgibt, hilft ihm bei der Wiederherstellung der Gesundheit und bei der Verwirklichung der noch ungenutzten Möglichkeiten.

Alle Therapien und äußeren Anwendungen wirken auf die Kräfte zur Selbstheilung, regen sie an, erwecken sie und tragen zum gesunden Funktionieren des Organismus bei.